Lange Haare, tolle Locken, wallende Mähne – mit unseren Echthaar Extensions!
Rufe uns an: 0621 43666100 oder 86363619

Richtige Haarpflege – Balance zwischen Proteinen, Feuchtigkeit und Weichmachern

Im ersten Teil zur richtigen Haarpflege habe ich Dir erklärt, welches die 3 wichtigen Faktoren bei der Haarkosmetik sind: Feuchthaltemittel, Proteine und Weichmacher. Wenn Du diesen Beitrag noch nicht gelesen hast, dann rate ich Dir, dies jetzt nachzuholen. Hier noch einmal der Link: http://www.diadem-extensions.de/haarpflege-proteine-feuchthaltemittel-und-weichmacher/

Der folgende Inhalt baut darauf auf. Heute geht es nämlich darum,

  • welche Haarkosmetik es zur Zeit auf dem Markt gibt,
  • wie Du diese in der Praxis anwendest und
  • wie Du Dir ein richtiges Haarpflege-Set zusammenstellst.

 

Persönliche Empfehlung – meine individuellen Haar-Tipps

Es fiel mir nicht leicht, diesen Beitrag zu schreiben und handfeste Tipps für eine ausgewogene Haarkosmetik zu geben. „Warum?“, fragst Du jetzt vielleicht. Obwohl meine ganze Leidenschaft und mein Beruf sich rund um Haare drehen, kenne ich natürlich nicht alle Produkte aller Marken. Deshalb ist eine Zusammenstellung von Kosmetika wie die folgende immer unvollständig und natürlich auch sehr individuell.

Ich nenne Dir hier die Haarpflegeprodukte, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. Außerdem sind in den meisten Haarkosmetikprodukten Mischungen enthalten. Es gibt also kaum ein Mittel, das nur als Feuchthaltemittel, Emolliens oder Protein verwendet werden kann – außer Du benutzt beispielsweise reines Öl, um die Rückfettung und den Schutz für Dein Haar zu gewährleisten.

Vergiss bitte nicht: Jedes Haar reagiert anders auf die gleiche Menge an Protein, Feuchtmittel oder Öl! Es ist also sinnvoll, Deine individuell beste Mischung selbst herauszufinden.

 

Beispiele für eine ausgewogene Haarkosmetik

Im Folgenden mache ich Dir Vorschläge, wie eine ausgewogene Haarpflege aussehen kann. Ich präsentiere  Dir eine kurze Liste der bekanntesten Vertreter jeder Gruppe und schlage Dir für jede Art von Haar ein Set vor.

 

Humektant (Feuchtigkeitsspender wie Conditioner) – meine Produktvorschläge

Wir beginnen mit feuchtigkeitsspendenden Conditionern. Die meisten Spülungen bestehen aus mehr als einer Substanz. Sie enthalten einerseits feuchtigkeitsspendende Stoffe, aber auch Fettkomponenten, damit die Verdampfung des Wassers aus dem Haar verhindert wird, oder auch Proteine. Trotzdem kenne ich ein paar sehr gute Conditioner, die meiner Erfahrung nach unsere Haare besser als andere befeuchten:

  • NaturVital,
  • Equilibra equilibra-aloe-vera-volumizing-conditioner-200ml
  • Omia – Aloe Vera Maske

 

  • L`biotica, Biovax Maske

  • Planeta Organica, Tibetische Haarlotion

  • Seri Natural Line

  • Balea – Feuchtigkeits-Conditioner, Maske ohne Silikone,
  • Feuchtigkeitsshampoo ohne Silikone

Ebenso kannst Du ein Shampoo mit Aloe Vera der oben genannten Marken als Feuchtigkeitsspender für Deine Haarpflege verwenden. Viele dieser Produkte bestelle ich online, wie zum Beispiel bei Amazon, dm oder eBay. In einigen Afro-Shops habe ich allerdings ausgefallene Marken wie Omia auch schon gekauft. Oder ich bringe sie mir aus meinem Geburtsland Polen mit, wenn ich dort zu Besuch bin.

 

Proteine (Nährstoffe wie Haar-Repair-Kuren) – meine Haarpflege-Ideen

Über die Wichtigkeit von Proteinen bei der Haarpflege habe ich schon geschrieben: Am besten wendest Du proteinhaltige Haarkosmetik zusammen mit einem Feuchtigkeitsmittel an, jedoch bevor Du Ölprodukte benutzt.

Diese Conditioner und Haar-Masken sind aus meiner Sicht sehr gut geeignet, um Deinem Haar wichtige Nährstoffe zu schenken:

  • alle Gliss Kur Haarkuren und Spülungen
  • Eveline, Argan & Keratin

  • Kallos Keratin

  • Biovax, Keratin and Silk

  • Alverde, Repair Haarspitzenfluid Traube & Avocado
  • Beauty Formulas, Henna Treatment Wax, Intensive Deep Conditioner

 

  • Isana
    • Haarkur, Liquid Silk
    • Hair Intensiv-Pflege Haarkur
  • Balea
    • Professional Best Age Spülung (guar)
    • Professional Glatt + Glanz Intensivkur
    • Professional Oil Repair Expresskur
    • Professional Pures Volumen Spülung (polyquaterium)
    • Professional Repair Intensivkur
    • Professional Repair + Pflege Express Kur
    • Professional Repair Spülung
  • Nivea, Hair Care

 

Und natürlich kannst Du auch hier wieder die nährstoffreichen Shampoos der genannten Marken nutzen.

 

Emolliens (Weichmacher mit rückfettender Wirkung wie Öl- und Repair-Kuren) – meine Haarkosmetik-Vorschläge

Zum Schluss deiner Haarpflege spendierst Du deiner wallenden Mähne oder deinem kurzen Haarschopf eine rückfettende oder prophylaktische Kosmetik, damit sie geschützt sind. Mit diesen Haarprodukten habe ich gute Erfahrungen gemacht:

  • Balea
    • 1 Minute Soforthilfe Kur Mango+Aloe Vera (polyquaterium)
    • Professional Blond 1-Minute Intensivkur
    • Colorglanz 2 minuten kur Cocos + Tiaréblüte
    • Feuchtigkeits Aufbaukur Mango+Aloe Vera (parafina)
    • Conditioner Kokos & Tiare
    • Odżywka Mango & Aloes
    • Professional Blond Spülung
    • Professional Braun 1-Minute Intensivkur
    • Professional Braun Spülung
    • Professional Coffein Spülung (guar)
    • Professional Colorschutz Intensivkur (polyquaterium)
    • Professional Colorschutz Spülung (polyquaterium)
    • Professional Glatt + Glanz Spülung
    • Professional Locken Spülung
    • Professional More Blond Spülung
    • Professional Oil Repair Spülung
    • Professional Silberglanz Sofort-Hilfe Kur (guar)
    • Seidenglanz Haarmaske Feige + Perle
  • Garnier Fructis, Garnier
  • Nivea
    • Brilliant blonde ·
    • Color crystal gloss, (silikon)
    • Flexible Curls
  • Timotei, Organic Delight
  • Rossmann Alterra
    • Feuchtigkeitsspülung Granatapfel & Aloe Vera
    • Glanz-Spülung Aprikose & Weizen

 

Alle Shampoos mit Öl und Silikonen kannst Du sehr gut verwenden, um Rückfettung und Schutz aufzubauen. Sei jedoch vorsichtig bei der Menge und Häufigkeit der Anwendung von Öl- und Silikon-Shampoos! Bei sehr strapazierten Haaren sind sie gut. Feine und gesunde Haare können damit schnell überfordert sein.

Beispiele für sinnvolle Haarkosmetik-Sets

Am Ende stelle ich Dir, wie versprochen, einige Beispiele für Haarpflege-Kosmetik-Sets vor. Denk daran, dass dies nur Beispiele sind. Ich habe sie für diejenigen unter Euch zusammengestellt, deren Abenteuer mit Proteinen, Feuchtigkeitsspendern und Emolliens erst beginnt und die oft mit all den Wundermitteln aus dem Drogeriemarkt  J überfordert sind. Du kannst die Sets natürlich beliebig modifizieren und an Deine Haarbedürfnisse anpassen. Denk dabei daran: Wir wählen das Shampoo passend zur Kopfhaut, nicht zum Haartyp!

 

Pflege-Set für feine, gemischte, lange Haare

Vor dem Waschen rate ich Dir, die untere Haarpartie einzuölen.

Waschen:

Gliss Kur Shampoo (Methode CWC – Conditioner-Wash-Conditioner http://www.diadem-extensions.de/pflege-fuer-stark-geschaedigtes-haar/) oder Feuchtigkeitsshampoo von Balea

Haarmaske:

Balea, Seidenglanz Haarmaske Feige + Perle

Die Haarspitzen kannst Du mit einem Serum ohne Ethylalkohol und ohne denaturierten Alkohol einreiben.

 

Pflege-Set für kurze und mittellange Haare bei trockener und schuppiger Kopfhaut

Öle Deine Haare vor dem Waschen ein. Wenn ich Zeit habe, lasse ich das Öl circa 2 bis 3 Stunden vorher einwirken. Bei wenig Zeit hilft bereits eine Stunde. Auf die eingeölten Haare trage ich eine Haarmaske z. B. Biovax (FOTO) auf und lasse sie etwa 15 bis 20 Minuten einwirken.

Shampoo:

Garnier Avocado & Karite oder ein anderes Shampoo speziell für trockene Haare

Haarmaske oder Conditioner:

Planeta Organica, Dove mit Silikone

 

Pflege-Set für blondierte, sehr lange Haare

Vor dem Waschen rate ich dazu, die Haare mit Wasser zu befeuchten und einzuölen.

Auf die eingeölten Haare gib einen Conditioner oder eine Maske wie die Alterra Haarmaske Granatapfel mit Aloe Vera, den Conditioner Aloe Vera  oder  Hibiskus von Alverde. Es ist wichtig, dass der Conditioner ohne Proteine ist.

Shampoo:

Achtung >>>  Nur auf die Kopfhaut auftragen!

Nimm ein Shampoo für trockene Haare beziehungsweise fettige Haare oder ein Anti-Schuppen-Shampoo.

Emolliens-Maske:

Nivea, Brilliant blonde

Auf die Haarspitzen kannst Du ab etwa Ohrhöhe nach unten hin ein Serum einreiben.

Einmal in der Woche empfehle ich Dir, eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske zu verwenden, zum Beispiel Naturvital oder eine hausgemachte Maske mit Honig.

 

Bei gesunden Haaren ist die Haarpflege nicht so kompliziert 😉 Bevor Du Deine Haare wäschst, gib etwas feuchtigkeitsspendende Spülung als Spray oder ein paar Tropfen Öl in die Spitzen. Waschen kannst Du gesundes Haar mit jedem beliebigen Shampoo. Anschließend kannst Du eine Feuchtigkeitsspülung oder eine Protein-Spülung benutzen. Ich rate Dir, einmal pro Woche ein Kopfhaut-Peeling zu machen.

 

Ein Teil der Haar-Kosmetika, die ich in den Beispielen verwendet habe, wiederholt sich. Das ist deshalb so, weil nicht nur ein einzelnes Produkt den Zustand unserer prachtvollen Haarmähne bestimmt, sondern die gesamte Pflege J

Wenn Du eigene Favoriten für die Haarfeuchtigkeit, für die Proteinversorgung und für die Rückfettung sowie für den Schutz hast, lass es mich in den Kommentaren wissen 🙂

 

Schöne Haar-Grüße

Deine Ewa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Kommentare
  1. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Tipps uns mitteilt. Danke dafür. Werde einige Produkte ausprobieren. Wünsche frohe Weihnachten.

    Gruß Sina

  2. Mein Problem ist, dass meine Kophaut schuppig ist, die Haare am Ansatz aber Normal bis fertig und die Längen sehr trocken, kannst du mir bei dem Problem vielleicht einen Tipp geben? Wäre toll, Danke 🙂

    • Liebe Janina 🙂
      Dieses Problem kenne ich sehr gut 😉
      Ich empfehle Dir beim Haarewaschen die Methode Conditioner-Wash-Conditioner (CWC) anzuwenden. Auf diese Art wasche und pflege ich mein eigenes Haar ein Mal pro Woche. Erst mache ich meine Haare nass, gebe etwas Conditioner mit Honig auf meine Spitzen oder benutze Kokos- oder Argan-Öl.
      Danach wasche ich meine Kopfhaut mit einem milden Kräuter-Shampoo. Die Haare werden über die gesamte Länge automatisch mitgewaschen, wenn ich über die Kopfhaut das Haar mit warmem Wasser abspüle. Indem das Wasser von oben herabfließt, wird das Shampoo verdünnt und wäscht das restliche Haar mit. Ich shampooniere also nicht das gesamte Haar, sondern nur die Kopfhaut.
      Danach benutze ich eine Feuchtigkeitsmaske für die Haare, die ich nach 30 Minuten ausspüle. Wenn Du eine Haarkur ohne Ausspülen bevorzugst, kannst Du natürlich auch diese verwenden.
      In kurze werde ich dieses Thema in einem Blog Beitrag beschreiben.
      Liebe Grüße
      Ewa

  3. Liebe Ewa

    Du glaubst nicht wie froh ich bin, dass ich auf deine Homepage gestossen bin. Dank dir kapiere ich endlich, wie ich meine Haare zu pflegen habe. Stundenlang suchte ich nach Informationen zum Thema „trockene Haare“ bis ich zufällig deinen Blog entdeckte.

    Ich habe lange, dicke und viele Haare, die mir bis etwa zur Brust reichen. Da ich graue Haare habe, färbe/töne ich sie mir seit Jahren (den Haaransatz alle 10 Tage) und lasse mir alle 6 bis 7 Monaten blonde Strähnchen machen.

    Da ich eine sehr empfindliche Haut habe, zu Allergien neige und in den letzten Jahren mit einem Ekzem zu kämpfen hatte, habe ich mich vor einem halben Jahr entschieden, nicht nur meine Hautpflege sondern auch meine Haarpflege zu verändern.

    Die meisten Shampoos verursachen starke Rötungen in meinem Gesicht. Also machte ich mich auf die Suche nach „natürlichen“ Shampoos ohne Sulfate usw. So wurde ich auf Urtekram (hergestellt in Dänemark) aufmerksam, Shampoos, die ich tatsächlich als sehr angenehm empfinde: Keine Rötungen mehr im Gesicht, auch die Kopfhaut bedankt sich für die milde Pflege und irgendwie habe ich den Eindruck, mein Haaransatz glänzt schöner.

    Also entschied ich mich auch die Spülung zu wechseln und übernahm den Hype, den ich leider nicht hinterfragte: Silikonfrei und alles nur noch natürlich. Zu Beginn war alles bestens, glaubte ich. Mein Haar liess sich nach der Wäsche zwar nicht mehr schön kämen, aber egal, dachte ich, insgesamt tut die neue Pflege den Haaren doch besser. Das war ein grosser Fehler. Vor wenigen Wochen stellte ich mit Schrecken fest: Ich habe neuerdings Spliss UND Haarbruch sowie trockene, leicht strohige Haare. So was hatte ich noch nie! Was war los? Ich geriet in Panik und begann zu recherchieren.

    Liebe Ewa, du bist meine Retterin in Not. Seit ich deinen Blog gelesen habe, blühen meine Haare wieder auf. Ich habe deine Beiträge x-mal durchgelesen, damit ich es „richtig“ mache.

    In Indien schwören Frauen übrigens auf Kokos-Öl. Eine Hautärztin hat auf ihrem Blog geschrieben, dass Untersuchungen gezeigt hätten, dass Kökos-Öl im Vergleich zu anderen Ölen die Haare am besten pflegt, nährt und repariert.

    Ich lasse das Kokos-Öl mehr als eine Stunde einwirken, je länger je besser, hat mir mal ein Inder gesagt. Gesagt, getan. Dann wasche ich mir die Kopfhaut. Deine Aussage, dass das Shampoo zur Kopfhaut passen soll, in erster Linie die Kopfhaut pflegen soll, leuchtete mir auf Anhieb ein.

    Dann kommt eine Feuchtigkeits-Spülung ohne Silikon ins lange Haar. Die lasse ich ca. 40 Minuten einwirken – mit einer Haube auf meinem Kopf. Dann spüle ich mit lauwarmem Wasser die Haarmaske aus, sanft und nur kurz. Dann kommt ein Conditioner mit Proteinen und Silikon zum Zug. Dabei achte ich in der INCI auf die Bezeichnung „hydrolized“ im Zusammenhang mit Proteinen. Je mehr solche Bezeichnungen, umso besser. Diesen Protein-reichen Conditioner lasse ich etwa 3 bis 5 Minuten einwirken. Ist das so ok? Oder soll ich ihn länger einwirken lassen?

    Anschliessend spüle ich mein Haar gründlich aus. Meine seidenglatte Mähne, die sich einfach nur noch gesund und schön anfühlt, ist ein Traum. Meine Haare sehen inzwischen schon so viel besser aus.

    Liebe EWA, dein Blog ist toll und es gibt so viele Themen rund um die Haare. Ich würde mich echt freuen, wenn du deine Erfahrungen weiterhin mit uns teilst. Du schreibst schön und ich lerne gerne Neues! Bitte schreibe weiter.

    Vielen lieben Dank!

    Happy Sandra

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen